Impressum
Zur Startseite

VERKAUFS- UND LIEFERBEDINGUNGEN

Allgemeines

Sämtliche Vereinbarungen und Abweichungen von den Lieferbedingungen bedürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung. Die Lieferungen erfolgen aufgrund dieser Bedingungen, die durch die Auftragserteilung als anerkannt gelten und für Lieferer und Besteller verbindlich sind.

Preise

Die Preise sind freibleibend und verstehen sich, falls nicht anders angegeben, ab unseren Lieferwerken frei nach unserer Wahl LKW-verladen ohne Verpackung. Bei Aufträgen, bei denen Vorarbeiten erforderlich sind, kann von uns eine entsprechende Anzahlung gefordert werden. Der Preiserstellung sind am heutigen Tage geltende Löhne und alle sonstigen Kosten zugrunde gelegt. Im Falle einer Eröhung dieser Faktoren steht uns das Recht zu, eine entsprechende Erhöhung des Preises vorzunehmen.

Ausführung

Für Maße, Bearbeitung und Bezeichnung ist die entsprechenende ÖNORM maßgebend. Geringe Maßdifferenzen berechtigen nicht zu Reklamationen. Zusätzliche Leistungen werden zusätzlich angerechnet. Granit, Marmor und alle anderen Natursteinarten sind in Farbe, Körnung und Struktur Schwankungen unterworfen, und in ihrer Zeichnung unregelmäßig. Einschlüsse, Adern und unregelmäßiges Gefüge ensprechen daher den Eigenheiten des Natursteines. Muster können nur den Typ des Steines zeigen. Abweichungen und Unregelmäßigkeiten sind daher nicht qualitätsmindernd und berechtigen zu keiner Reklamation.

Urheberrechte

Der Auftraggeber ist für Verletzung der Rechte Dritter hinsichtlich Zeichnungen, Entwürfe und Pläne verantwortlich. Diesbezügliche Schadensansprüche seitens Dritter müssen vom Auftraggeber getragen werden. Gleichzeitig wird festgehalten, dass unsere Entwürfe, Vorschläge und Zeichungen unser geistiges Eigentum sind, und wir uns alle Rechte vorbehalten.

Termine

Die Lieferfrist beginnt erst nach endgültiger Klärung aller technischen und kaufmännischen Lieferbelange und nach Erhalt aller für die Ausführung erforderlichen Unterlagen. Unsere Terminangaben sind freibleibend. Eine Überschreitung der Lieferzeit berechtigt den Käufer nicht, irgendwelche Schadenersatzansprüche an uns zu stellen.

Lieferung

Der Versand und die Zustellung erfolgen stets auf Rechnung und Gefahr des Empfängers, auch wenn frachtfreie Lieferung vereinbart wurde. Die Angabe von Frachten erfolgt ohne Gewähr. Bei LKW-Lieferungen wird die Zufahrtsmöglichkeit mit schwerem LKW mit Hänger vorausgesetzt, das Abladen ist im Preis nicht enthalten. Ebenso ist bei Lieferung mit der Bahn das Ausladen am Bestimmungsbahnhof nicht beinhaltet. Die Verpackung wird zum Selbskostenpreis berechnet.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für die Lieferung ist der Standort des Erzeugerwerkes. Erfüllungsort für die Zahlung ist Linz an der Donau.

Gewährleistung

Unsere Gewährleistung beschränkt sich ausschließlich auf den Ersatz nachweislich schadhafter oder untauglicher Waren unter gleichzeitiger Rückstellung der bemängelten Ware. An Stelle des Ersatzes bemängelter Waren kann nach unserer Wahl angemessene Preisminderungen treten. Alle übrigen Ansprüche, insbesondere auf Preisminderung, Wandelung und der Schadenersatz für unmittelbare oder mittelbare Folgeschäden, sind ausdrücklich ausgeschlossen. Ein Gewährleistungsanspruch besteht nur dann, wenn die Waren unverzüglich auf Vollständigkeit und Mangelfreiheit untersucht und die Mängel schriftlich spätestens innerhalb von 8 Tagen bekanntgegeben werden. Voraussetzung unserer Gewährleistung ist die pünktliche Erfüllung aller vom Käufer übernommenen Verpflichtungen, insbesondere der Zahlungspflicht.

Im Falle von Zahlungsverzug entfällt jeder Gewährleistungsanspruch.

Eigentumsvorbehalt und Zahlungsverzug

Die Zahlung ist fällig bei Erhalt der Rechnung. Bis zur vollständigen Bezahlung der gelieferten Waren behalten wir uns das Eigentumsrecht vor. Solange unser Eigentumsvorbehalt besteht, hat uns der Käufer bei allen Eingriffen von Gläubigern, insbesondere Pfändungen, sofort schriftlich Mitteilung zu machen und selbst auf seine Kosten alle zur Abwehr solcher Eingriffe notwendigen Vorkehrungen zu teffen. Sind die Kosten der Beseitigung solcher Gläubigereingriffe, insbesondere die Kosten von Exszindierungsprozessen, beim Gläubiger nicht einbringlich, trifft den Käufer die Pflicht zur Schadloshaltung.

Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe der von österreichischen Großbanken für offene Kredite verrechneten Zinsen und die bei der Hereinbringung unserer Forderung anlaufenden Kosten zu verlangen.