Impressum
Zur Startseite

28.19 Aufzahlungen auf Bodenbeläge, Sonstiges

28.19 00
Das Verwenden nachstehend angebotener Materialien zu den angegebenen Positionen der Unterleistungsgruppe 28.19 wird vereinbart:

A Material zu 28.19 Wahl AN
Betrifft Position(en): _ _ _
Material nach Wahl des Auftragnehmers (AN).
Angeboten: ....

B Material zu 28.19 Beispiel AG
Betrifft Position(en): _ _ _
Beispielhaftes Material: _ _ _
Bei bunten oder geaderten Natursteinen sind hinsichtlich Farbe, Textur und Struktur leichte Abweichungen möglich, wobei der beispielhaft angeführte Naturstein durch die vom Auftraggeber aufgelegten Muster die Bandbreite der Farbabweichung zeigt.
Auf die Materialfeuchte beziehungsweise den Zustand nach Austrocknung wird Bedacht genommen.
Angeboten ist das beispielhafte oder ein Material gleichwertiger Art.
Kriterien der Gleichwertigkeit: Naturstein gilt als gleichwertig, wenn er mangels besonders definierter Kriterien dem beispielhaft angeführten Naturstein in Farbe, Textur (Zeichnung, Äderung, Maserung usw.), Struktur (Korngröße, Kornverteilung) und den technischen Kennwerten (siehe ÖNORM B 7213, Tabelle 1) entspricht.
Angeboten: ....
Kommentar:
Für jede Position beziehungsweise Positionsgruppe ist eine eigene Vertragsbestimmung zu verwenden, wennBieterangaben erfolgen sollen. Das kann mit dem Mehrfachverwendungskennzeichen gemäß ÖNORM B 2063 erfolgen (eine zusätzliche Stelle am Ende des Ordnungsbegriffes, 1 bis 9 und A bis Z).

28.19 01
Aufzahlung (Az) auf die Positionen Verlegen von Sockelleisten aus Naturstein aller Art, ohne Unterschied der Verlegeart, innen oder außen.

A Az Sockell.Eckausb.Gehr.b.10cm ST
Für das Ausbilden von Außen- und Innenecken in Gehrung, bei einer Sockelhöhe bis 10 cm, ohne Unterschied der Plattendicke.
Betrifft: _ _ _

28.19 02
Aufzahlung (Az) auf die Positionen Bodenbeläge aus Naturstein, ohne Unterschied der Verlegeart, innen oder außen.

A Az Bodenb.Gefälle ü.3-10Proz. m2
Für das Verlegen im Gefälle über 3 bis 10 Prozent, dem vorhandenen Untergrund folgend, ohne Unterschied der Gesteinsart und Dicke.

B Az Plattenschnitt Ichse/Grate/Gehrung m
Für Schrägschnitte der Platten (Ichse, Grate, Gehrungen).
Abgerechnet wird die Länge der Schnitte, ohne Abzug der Fugen.

C Az Bodenb.für Bogenschnitte m
Für Bogenschnitte. Abgerechnet wird die Länge der Schnitte.
Betrifft: _ _ _

F Az Bodenb.f.Plattenverstärk. m
Für eine Plattenverstärkung gemäß
Skizze: _ _ _
Betrifft: _ _ _

G Az Bodenb.Anarbeit.0,1m2 ST
Für das Anarbeiten an Einbauten (z.B. Deckel, freistehende Pfeiler oder Säulen), bis zu einer Größe von 0,1 m2.
Betrifft: _ _ _

H Az Bodenb.Anarbeit.0,5m2 ST
Für das Anarbeiten an Einbauten (z.B. Deckel, freistehende Pfeiler oder Säulen), über 0,1 bis 0,5 m2.
Betrifft: _ _ _

J Az Bodenb.sichtb.Plattendicke m
Für das Bearbeiten der sichtbaren Plattendicke bis 5 cm,
Bearbeitungsart: _ _ _
Betrifft: _ _ _

L Az Mörtelbett je 1cm m2
Für die Mehrdicke des Mörtelbettes über die in der ÖNORM geregelten Toleranzen um je 1 cm.

M Az Bodenbel.bis 5m2 m2
Für das Verlegen in Flächen bis 5,0 m2 Einzelfläche.
Betrifft: _ _ _

O Az Bodenb.diagonal verl. m2
Für das Verlegen des Belages mit der Fugenrichtung diagonal zum Raum oder zur Randbegrenzung. Abgerechnet wird die Anschlusslänge.
Betrifft: _ _ _

28.19 04
Aufzahlung (Az) auf die Positionen Bodenbeläge innen oder außen aus Naturstein, für Friese, ohne Unterschied ob im Dünnbettverfahren oder im Mörtelbett verlegt.

A Az Bodenb.Fries m
Mit Platten aller Art.
Friesart/Skizze: _ _ _
Gesteinsmaterial: _ _ _
Nenndicke: _ _ _
Friesbreite: _ _ _
Sichtflächenbearbeitung: _ _ _
Betrifft Position: _ _ _

B Az Bod-fliese Fries Dünnb. m
Mit Fliesen, Nenndicke 1 cm.
Friesart/Skizze: _ _ _
Gesteinsmaterial: _ _ _
Friesbreite: _ _ _
Betrifft Position: _ _ _

28.19 06
Aufzahlung (Az) auf die Positionen Sockelleisten, ohne Unterschied der Verlegeart, außen oder innen.

A Az Sockell.Kante poliert m
Für eine polierte obere Sichtfläche (Dicke), bearbeitet wie die lotrechte Ansichtsfläche.

B Az Sockell.Kante schräg m
Für eine schräg ausgebildete obere Sichtfläche (Dicke), bearbeitet wie die lotrechte Ansichtsfläche.

C Az Sockell.Kante gerund. m
Für eine gerundet ausgebildete Oberkante, bearbeitet wie die Ansichtsfläche.

28.19 07
Aufzahlung (Az) auf die Positionen Sockelleisten, für die Erschwernis bei Verlegearbeiten an gekrümmten Flächen, einschließlich zusätzlicher Schneidearbeiten.

A Az gekrümmte Sockel b.0,2m m
Mit einem Radius bis 0,2 m.

B Az gekrümmte Sockel ü.0,2-1m m
Mit einem Radius über 0,2 bis 1,0 m.

C Az gekrümmte Sockel ü.1-2m m
Mit einem Radius über 1,0 bis 2,0 m.

28.19 09
Bewehrungsmatten in das Mörtelbett einlegen. Abgerechnet wird die tatsächlich bewehrte Fläche ohne Verschnitt und Überdeckungen.

A Bewehrungsmatten M550 kg
Matten M550 bis 3,2 kg/m2.

28.19 11
Schließen von Dehn- oder Anschlussfugen mit elastischem Dichtstoff, ausgeführt nach den Verarbeitungsrichtlinien des Erzeugers.

A Fugen schließen Silikon 5mm m
Mit elastisch bleibendem Einkomponenten-Dichtstoff auf Silikon-Basis. Fugenbreite bis 5 mm.

B Fugen schließen Silikon 10mm m
Mit elastisch bleibendem Einkomponenten-Dichtstoff auf Silikon-Basis. Fugenbreite über 5 bis 10 mm.

28.19 12
Füllen und/oder Ausgleichen des Bodens innerhalb von Winkelrahmen.

A Boden ausgl.im Rahmen Estr. m2
Mit Estrich.

B Boden ausgl.im Rahmen Spachtel m2
Mit Spachtelmasse.

28.19 14
Winkelrahmen, vom Auftraggeber beigestellt, in Natursteinböden aller Art versetzen.

A Winkelrahmen nur versetzen m
Ohne Unterschied der Einzelgröße und des Profils. Gemessen wird die abgewickelte Länge des Rahmens.

28.19 15
Schachtabdeckung für wählbare Oberfläche mit Rahmen, vom Auftraggeber beigestellt, versetzen.

A Deck.wählb.Oberfl.n.vers.0,5m2 ST
Rahmenaußenmaß bis 0,5 m2.

B Deck.wählb.Oberfl.n.vers.1m2 ST
Rahmenaußenmaß über 0,5 bis 1,0 m2.

28.19 16
Schachtdeckel für wählbare Oberfläche, geruchsdicht, mit Rahmen liefern und versetzen.

A Deckel wählb.Oberfl.40x60 Klasse A ST
Innenlichte 40 x 60 cm, Belastungsklasse A.

B Deckel wählb.Oberfl.60x60 Klasse A ST
Innenlichte 60 x 60 cm, Belastungsklasse A.

C Deckel wählb.Oberfl.60x100 Klasse A ST
Innenlichte 60 x 100 cm, Belastungsklasse A.

28.19 18
Aufzahlung (Az) auf die Positionen Bodenbeläge für die Erschwernis beim Belegen von Schachtdeckeln.

A Az Bodenb.Schachtdeckel b.0,5m2 ST
Rahmenaußenmaß bis 0,5 m2.

B Az Bodenb.Schachtdeckel ü.0,5-1m2 ST
Rahmenaußenmaß über 0,5 bis 1,0 m2.

28.19 20
Abschlusswinkel liefern und versetzen, bis 20 mm hoch.

A Abschlussw.b.20mm Alu 2mm m
Aus Aluminium, 2 mm dick.

B Abschlussw.b.20mm Alu 3mm m
Aus Aluminium, 3 mm dick.

C Abschlussw.b.20mm Messing 2mm m
Aus Messing, 2 mm dick.

D Abschlussw.b.20mm Messing 3mm m
Aus Messing, 3 mm dick.

28.19 21
Abschlusswinkel liefern und versetzen, über 20 bis 30 mm hoch.

A Abschlussw.20-30mm Alu 2mm m
Aus Aluminium, 2 mm dick.

B Abschlussw.20-30mm Alu 3mm m
Aus Aluminium, 3 mm dick.

C Abschlussw.20-30mm Messing 2mm m
Aus Messing, 2 mm dick.

D Abschlussw.20-30mm Messing 3mm m
Aus Messing, 3 mm dick.

28.19 22
Abschlusswinkel liefern und versetzen, über 30 bis 40 mm hoch.

A Abschlussw.30-40mm Alu 3mm m
Aus Aluminium, 3 mm dick.

B Abschlussw.30-40mm Messing 3mm m
Aus Messing, 3 mm dick.

28.19 23
Dehnfugenprofil liefern und einbauen.

A Dehnfugenprofil m
Art: _ _ _

28.19 25
Löcher bohren in Naturstein und Beton.

A Löcher bohren 10cm D b.10mm ST
Bohrtiefe bis 10 cm, Durchmesser bis 10 mm.

B Löcher bohren 10cm D ü.10-15mm ST
Bohrtiefe bis 10 cm, Durchmesser über 10 bis 15 mm.

C Löcher bohren 10cm D ü.15-20mm ST
Bohrtiefe bis 10 cm, Durchmesser über 15 bis 20 mm.

28.19 27
Sichtflächen bearbeiten bei fertiggestelltem und verfugtem Bodenbelag.

A Bodenb.schleifen 320 m2
Schleifen bis Körnung 320.
Betrifft: _ _ _

B Bodenbelag polieren m2
Polieren. Betrifft: _ _ _

28.19 30
Provisorischer Schutz der Natursteinfußböden gegen Verschmutzung und Kratzspuren (polierte Oberfläche), einschließlich Entfernen nach Verständigung durch den Auftraggeber.

A Provis-Schutz des Steinbelages m2
Nach Wahl des Auftragnehmers.